Viele Unternehmen suchen Nachfolger

Nachfolge oft noch nicht geregelt

Familienunternehmen im klassischen Sinne sind immer seltener. Daher sind Unternehmer heutzutage mit keiner einfachen Situation in Bezug auf die Nachfolgeregung konfrontiert.

Der aktuelle Artikel der Fachautorin Elisabeth Bennighof betrachtet die Unternehmensnachfolge vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. Laut dem Institut für Mittelstandsforschung (IfM) befinden sich derzeit (Zeitraum von 2014 bis 2018) in Deutschland insgesamt ca. 135.000 Unternehmen im Übergabeprozess – Tendenz steigend. Akut sind etwa 2 Millionen Beschäftige betroffen. Immer seltener interessiert sich aber der eigene Nachwuchs für die Übernahme des Familienunternehmens. Daher stehen Unternehmer heutzutage vor keiner leichten Aufgabe, wenn es um die Nachfolgersuche geht.

Nachfolgeprozess: Herangehensweise

Für Übernahmeinteressenten bieten die Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie die Handwerkskammer (HWK) interessante Kontakte in Vermittlungsbörsen. Doch für die Beratung und Begleitung des eigentlichen Nachfolgeprozesses stehen kaum Ansprechpartner zur Verfügung. Elisabeth Bennighof weist darauf hin, dass aber gerade dieser Prozess äußerst komplex und umfangreich ist und fundamentale Fragen aufwirft: Wie ermittele ich den Wert meines Unternehmens? Worin liegen die Stärken und Schwächen meiner Firma? Wie erstelle ich ein Unternehmensexposé und verdeutliche meine Marktchancen? Welche rechtlichen Fallsticke sind zu beachten (z. B. Erb-, Steuer-, Arbeitsrecht)?

Nehmen Sie sich kompetente Partner mit ins Boot

Laut IHK unterschätzen 40 Prozent der Übernahmeinteressenten die Anforderungen an den Übernahmeprozess. Aber auch für den Unternehmer ist es oftmals schwierig, den Nachfolgeprozess neben dem Tagesgeschäft sinnvoll abzuwickeln. Allein der zeitliche Aufwand ist enorm. Elisabeth Bennighof rät darum Unternehmern dazu, sich professionelle Unterstützung zu holen: Neben Steuerberatern und Rechtsanwälten führt sie ausdrücklich auch initiative+entwicklung als kompetenten Ansprechpartner an, der schon seit vielen Jahren in der Unternehmensnachfolge und -Sanierung tätig ist.

Ich habe auch ein Arbeitsbuch zur Unternehmensnachfolge verfasst, das Sie sich kostenfrei herunterladen können. Ich möchte Sie individuell beraten und ganz konkret unterstützen, denn mit der Unternehmensnachfolge müssen sie sich nicht allein befassen. Erfahrungsgemäß ist das Thema viel zu komplex – der erfahrene Blick von außen wird Ihnen darum entscheidend dabei helfen, zu einer Lösung zu kommen, die für Ihren individuellen Fall optimal geeignet ist.